Mein Post

Wallisertour: Vercorin

Big Air Jam

Am vergangenen Sonntag traf sich die Westschweizer Freeski Szene in Vercorin zu einer Big Air Jam. Nach dem Crans Montana Freestyle Festival war dies die zweite Etappe der diesjährigen Wallisertour (www.wallisertour.ch). Gleichzeitig konnte man in Vercorin auch Punkte für die Tour Freestyle Romand sammeln. Der ehemalige Swisscom Tour Stopp 2011/2012, die damaligen Top 5 unten ersichtlich, erwies sich erneut als würdiger Organisator. Alex Neurohr nahm in den vergangenen Tagen gleich selber das Shaping Tool in die Hände. Das Resultat: Der Kicker mit den zwei Absprüngen war exzellent geshapt.

Nur schade, dass die Wetterverhältnisse es nicht zuliessen gleich mit dem Training zu beginnen. Aufgrund der schlechten Wettervorhersagen entschied man sich das Format von True Overall auf Best Trick zu wechseln, das verschobene Training konnte man im Anschluss auf das RidersMeeting starten. Nach zwei Runs versuchte man noch einen dritten Run anzuhängen. Leider wurden die Windböen stärker und wechselten ihre Richtung. Aus Sicherheitsbedenken musste somit der dritte Run abgebrochen werden. Die Rund 25 Freeskier fanden grossen Gefallen am Setup, nahmen die Entscheidung zu Kenntnis und freuten sich über die Talabfahrt im Powder.

Robin Briguet konnte sich den Sieg vor dem Vorjahressieger Julian Barmettler sichern. Mauro Gregory sicherte sich den letzten Platz auf dem Treppchen. Bei den Rookies liess Adrien Vadaux nichts anbrennen, nach dem etwas verkorksten Auftritt in Gstaad am Vortag, konnte er seinen leftside Cork 720 Tailgrab sicher landen. Bornella Léo (2.) und Berney Boris (3.) sicherten sich die weiteren Podestplätze. Gleich 4 Ladies durfte man in Vercorin begrüssen. Dies waren Jean Emma, Lehner Tamara, Anthamatten Chiara und Gremaud Mathilde. Mathilde holte sich mit einem sehr sauber ausgeführte leftside 360 Safetygrab den zweiten Sieg an diesem Wochenende.

Dann gabs noch die RipCurl Uhr der Tour Freestyle Romand für die Beste Overall Impression zu verteilen. Die Judges entschieden sich für diese Auszeichnung auch das Training in Betracht zu ziehen. Der im Contest zuhinterst platzierte Belles, konnte zumindest in den Trainingsläufen seinen bio 7, nosebutter 7 & 9 stehen, und ergatterte sich die Uhr definitiv nicht unverdient. Tour Fotograf Dominic Steinmann (ShredPlanet) scheute sich vor den kalten Temperaturen (-15°C) nicht und dokumentiere nebst den Sprüngen auch den Lifestyle imposant. Weitere Impressionen gibt’s hier (www.facebook.com/wallisertour)

Die Anmeldung für den nächsten Halt der Wallisertour in Les Crosets (28.02.2015) ist offen.

THEMA News / Events
TAGS Vercorin
VERÖFFENTLICHT 05.02.2015
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Weitere Beiträge