Sk8park.ch Opening am Samstag, 17.6.

Nach über 15 Jahren gibt es in Steffisburg endlich einen Skatepark; die Durststrecke für Thuns Rollszene wurde mit einem Pool voll Flüssignahrung beendet.
Endlich ist es soweit: Unser kleiner aber feiner Park, mit Bowl und Spine Richtung Streetbereich ist eingefahren und will mit euch gefeiert werden. Foto: Ramon Lehmann
Längst überfällig und schon bestens bewährt!

Seit das Rollorama – eine ehemals fette Skatehalle im heute andersweitig genutzten Selveareal – 2003 seine Tore schliessen musste, gibt es in Thun keinen grösseren, öffentlichen Skatepark mehr. Hier ein Microramp, da eine private Mini und ein paar verzettelte Streetspots hielten nur eine Handvoll Skater wirklich aktiv auf Trab.
Bald kannte die ältere Generation denn dünn gesäten Nachwuchs kaum mehr und nicht wenige waren mit der Zeit «over it», sich an suboptimalen Spots zu versuchen oder von solchen verjagt zu werden.

Mit dem Streetpark Hünibach kam dann vor wenigen Jahren für die mit gesundem Pop gesegneten Ripper etwas Feines in der Nähe dazu, doch grössere Transitions suchte man im ganzen Berner Oberland immer noch vergeblich.
Wie sich nun innert wenigen Monaten alte Hasen und viele neue Gesichter zusammengefunden haben im neuen Skatepark Steffisburg und Thun, ist schon eindrücklich und zeigt einmal mehr, was so eine – verhältnismässig – kleine Fläche Beton bewirken kann.

Hier die Übersicht vom ganzen Spielplatz. Foto: Ramon Lehmann
Zurück in die Zukunft

Dass es noch bestehende oder wieder auflebende Inlineskate-Gangs gibt im Kanton Bern, hat sich erst mit dem neuen Park wieder offenbart. Dudes, welche für ihre – nie verfeindeten – Skateboardkollegen seit dem letzten Jahrtausend oder spätestens mit dem Indoorpark von der Bildfläche verschwunden sind, tauchen plötzlich wieder auf, wie in einer Zeitmaschine.
Ohne die nun mit Ach und Krach endlich realisierte Anlage, hätten wohl viele ältere Rollpiloten den Weg zurück auf ihren fahrbaren Untersatz nicht mehr gefunden...
Und das ist ja offensichtlich auch der Grund, warum sich GeldgeberInnen schlussendlich für die Unterstützung solcher Projekte überreden lassen:

Es sind schlichtweg mehr Menschen in Bewegung, auch die weniger «sportlichen», die sich nur für's unmittelbare Gefühl beim Floaten über Obstacles in Schwitzgefahr bringen – und niemals Joggen oder in's Fitness gehen würden.

Dass es auch in Zukunft immer wieder Jugendliche geben wird, welche sich nicht in einem Klub verpflichten und für Mannschaftssportarten rumkommandieren lassen würden, ist klar.
Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass auch mit bescheidenen Sk8ambitionen immer noch das erste Bier später geöffnet wird, wenn man sich an einem dafür prädestinierten Platz zahlreiche Trickaufgaben stellen kann – und von immer wieder wechselnden, anwesenden KollegInnen automatisch dazu inspiriert und animiert wird; das nenn' ich mal Gesundheitsförderung auf der ganzen Linie!

Herantasten an die Airtime-Möglichkeiten; die Bowl hat's in sich – mit nicht nur einfachen Lines endloses Potenzial! Foto: Ramon Lehmann

Jugendförderung, Spiel und Spass für gestandene Skater

Das Programm am Eröffnungsfest präsentiert sich vielseitig:
Am Mittag wird für eine Stunde lang der Park für (schulpflichtige) Kinder reserviert sein, wo Coaches von der Schtifti/ Gorilla und Sk8.be die jüngeren BesucherInnen animieren und supporten werden. Eine «Goodies 4 Tricks Session» wird gegen 13 Uhr schon ein kleines Highlight für die Kleineren sein, wo sie unter Anderem Trinkflaschen gewinnen können. Solche werden auch verkauft, um die Wegwerfthematik und das Abfallproblem beim Park zu adressieren – der Erlös geht an den Verein, welcher für den Betrieb zuständig ist und vom Bau her noch rote Zahlen in der Buchhaltung stehen hat.
Nebst drei verschiedenen Besttrick Contests in je definierten Parkareas sind wir besonders auf das AJVTDeathrace gespannt.

Um den Park und auf dem anliegenden Schulhausareal gibt's an Ständen nebst Speis und Trank auch Material zum Testen und Erwerben. Drei Konzerte sind angesagt, ein sexy Speaker wird die Stimmung zusätzlich anheizen bei dem eh schon sommerlich vorausgesagten Wetter – was will man mehr!?

Weiter Infos, Bilder und Ansagen gibt's hier. Zur Anreise werden Zug-Bus-Sk8 oder ein Velo empfohlen – wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und über Unterstützung am Event oder auch darüber hinaus im Verein!

THEMA News
VERÖFFENTLICHT 14.06.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge