Qualifikation für Sochi

Nur Bahnhof
Wer kann eigentlich jetzt nach Sochi?"

Also auf italienisch heisst Soci ja Mitglieder, umgangssprachlich auch gebraucht als meine Kollegen, emel im Tessin. Also lautet die Frage: "Ma chi son i nostri Soci per Sochi?" (oder so..). Aber wirklich, nachdem mit Tom Wallisch wohl der beste Slopestyle Fahrer der letzten Jahre nicht dabei sein wird, wer ist dann im Fernsehen zu bewundern. Hier ein Überblick über die wichtigsten Formalitäten:

Vom IOC/FIS: Jede Disziplin hat pro Land und Gender 4 Startplätze

Freestyle Ski gilt als eine Sportart, mit den folgenden Disziplinen: Aerials (Full-Rudy-Half), Moguls, Skicross, Halfpipe und Slopestyle

Freestyle Ski hat pro Land eine maximale Teamgrösse von 26 Athleten. Davon dürfen höchstens 14 Frauen bzw. Männer sein. Also bei 5 Disziplinen können nicht 4 pro Disziplin an den Start gehen, wären dann ja 40 Athleten (20 Frauen und 20 Herren)

Als Athlet müssen genügend FIS-Punkte geholt werden für einen individuellen Startplatz

Swiss-Olympic/Swiss-Ski:

Zu den IOC/FIS Vorgaben, kommen die Vorgaben vom nationalen Verband, bei uns Swiss-Olympic und fürs Skifahren Swiss-Ski

Swiss-Olympic ist der Meinung "Dabei sein ist Alles" hat nichts mit Olympia zu tun, sprich, wenn Athleten die oben genannten Kriterien erfüllen heisst dies nochlange nicht, dass die geschickt werden

Swiss-Olympic möchte nur Athleten, welche die Möglichkeit haben ein Diplom zu holen, also Top8. Swiss-Ski hat zusammen mit Swiss-Olympic Vorgaben ausgearbeitet um dies zu erreichen

So sieht das dann aus:

Zur Erklärung was als Selektionswettkampf gilt für Slopestyle und Halfpipe:

Saison 2012/2013: • FIS World Cups • X-Games Aspen • X-Games Tignes • FIS WM Voss/Oslo

Saison 2013/14: • FIS World Cups • DEW Tour Breckenridge

Was heisst dies alles nun ganz genau? Also es ist sicher mal so, dass die Plätze im schweizer Herren Slopestyle Aufgebot am umstrittensten sind. Daneben ist sicherlich das Skicross Team auch stark und Springer haben sich auch schon qualifiziert. Kurz gerechnet:

Damen: 4 Skicross, 1 Aerial, 0 Moguls, 2 Slopestyle, 2-3 Halfpipe ergibt: 10 Athletinnen

Herren: 4 Skicross, 3 Aerial, 1 Moguls, 4 Slopestyle, 1-2 Halfpipe ergibt: 14

Slopestyle Glaskugel: Offiziell wird am 27. Januar die Selektion von Swiss-Olympic bekannt gegeben. Wir bauen trotzdem schonmal ein Team: Kai Mahler dürfte gesetzt sein und neben ihm auch Fabian Böhsch. Beide haben Podestplatz an einem Weltcup und waren 2 mal im Final. Dann wird es schon schwieriger, Elias Ambühl liegt hinter Böhsch (10) und Mahler (11) auf Rang 13 im Gesamtweltcup, hat aber nicht so gute einzel Resultate wie die dahinter folgenden Jonas Hunziker und Andri Ragettli. Hier gehts jetzt nur mal um die Welt-Cups von diesem Jahr. Das Standing findet ihr hier! Aber Elias war dafür immer in den Punkten. Unser Team also wohl: Mahler, Böhsch, Ambühl, Hunziker oder Ragettli.

Update: Jonas Hunziker hatte ja in Ushuaia Argentinen auch einen Podestplatz in der Saison 2012/13. Nun Widerspricht sich aber das Swiss-Ski Konzept- da die Periode für die Selektionswettkämpfe am 1.1.13 beginnt, aber die "Saison 2012/13" auch aufgeführt ist. Es wird noch interessanter, denn auch Laurent De Martin hatte letzte Saison zwei gute Rangierungen im Welt-Cup: Hier das Standing von 2012/13

Bei den Frauen dürfte der Fall ziemlich klar sein, Eveline Bhend und wohl auch Camillia Berra dürften ein Aufgebot erhalten. WC-Standing hier!

Halfpipe Glaskugel: Bei den Frauen ist es eigentlich auch ziemlich klar, die Weltmeisterin und Siegerin vom letztjährigen Test Welt-Cup in Sochi, Virginie Faivre ist gesetzt. Daneben hat auch Mirjam Jäger die Qualifikationsvorgaben geschafft. Ein Fragezeichen gibt es bei Nina Ragettli, nach ihrer Verletzung ist noch nicht ganz klar ob sie ein Aufgebot bekommt.

Geschafft hat die B-Limite einzig Yannic Lerjen. Nils Lauper hat die Hälfte und ist nach seinem Abflug in Calgary gerade noch am seine Schulter pflegen. Er gehört natürlich an die Olympiade, hat er doch den Run den es dort braucht. Trotzdem falls unsere Quotenplatz Rechnung nicht richtig ist und es 4 Aerials gäbe, könnte es schon einige Diskussionen geben.

Update: Bei den Aerials sieht es wirklich danach aus als ob 4 die Qualifikation geschafft haben (Ulrich, 2mal Lambert und Gasser). Somit wird es für Nils Lauper nicht einfacher obwohl er mit einem 15ten und 11ten Rang auch gute Argumente hat, denn Marco Tadé (Buckelpiste), hat auch die halbe Qualifikation und die ganze 2mal haarscharf (1 Platz) nicht erreicht.

Update 2: Aerials wurden schon offiziell Verkündet: Tanja Schärer, Renato Ulrich, Christopher Lambert, Thomas Lambert, Mischa Gasser Wir halten euch natürlich auf dem laufenden, spätestens am nächsten Montag wissen wirs dann!

THEMA News / Events
TAGS FIS
VERÖFFENTLICHT 21.01.2014
SHARE ME…

Kommentare (01)

Anonym
Anonym
Ig
22.01.2014

Da gseht meh äbe das ds wort "freestyle" + FIS schlicht und eifach nid zäme passe. Paschta!!!

Was denkst du?

Weitere Beiträge