Interview mit Nitros Andreas - Einzelhandel

Andreas Aurhammer wird von Boardsportsource über den Einzelhandel ausgequetscht.
Was war dein Highlight in den letzten 12 Monaten bei Nitro?

Mein persönliches Highlight war unser jährliches Distributoren Meeting. Tönt etwas komisch, aber ein solcher Event ist heute selten. Das Snowboarden bewegt sich in Richtung Zentralisierung/Zusammenschlüsse und Direktverkäufe, somit trifft man weniger Leute und es führt zu weniger Emotionen – finde ich...

Ich bin immer sehr glücklich unsere 34 individuellen Distributoren zu sehen und sich mit ihnen auszutauschen. Es sind alles wunderbare, motivierte Personen und wir teilen eine gemeinsame Passion.

© Boardsport Source
Having national distributions definitely makes the margin game harder, but it allows you to show strong presence locally and really take care of local snowboarding scenes. Another huge aspect is the service we can give to our dealers in each individual market. Having somebody present with warehousing in each country allows us to give the best possible service to our retailers."— Andreas Aurhammer
Team © nitro.com
An welchen Shows seid ihr vertreten?

Wir waren an der ISPO in München und werden an der SIA in Denver sein. Nebst diesen zwei grossen Events, werden wir auch an relevanten nationalen und regionalen Shows dabei sein.

Was war euer best verkauftes Produkt in den letzen 12 Monaten und wieso?

Definitiv unser Team Board. Es ist ein super Board und unsere Retailer wissen, dass die Vielseitigkeit des Board den Kunden glücklich macht, egal welches Niveau er hat. Es ist auch cool zu sehen, dass unser best verkauftes Board nicht im Low-Price Segment ist, sondern in der mittleren Preisklasse angesiedelt. Es zeigt das die Retailer und auch die Kunden nicht nur das billigste Produkt suchen, sondern man weiss, dass sich etwas grösser Investment lohnt.

TAGS Nitro
VERÖFFENTLICHT 16.01.2017
SHARE ME…

Kommentare (00)

Bisher sind noch keine Kommentare verfasst worden.

Was denkst du?

Weitere Beiträge